Site Network: Lemvig museum | Skulpturstien | Planetstien | Jens Søndergaards Museum | A. Nevskij udstillingen | Flyvholm redningsstation |

 


Der Skulpturenpfad


Der Skulpturenpfad streckt sich vom Garten des Lemvig Museums über die 182 Stufen der Bahnhofstreppe und endet im Garten der Freien Gemeindekirche Lemvig. Die Skulpturen stehen im Grünen der Natur, mit Ausblick über die Stadt und den Fjord.

Torvald Westergaard

Torvald Westergaard war ein Künstler und Handwerker. In seiner Steinmetzerwerkstatt hat er unzählige originale Grabsteine hergestellt, die in ganz Jütland zu finden sind. Gleichzeitig hat er sein Leben lang an eigenen Skulpturen gearbeitet. In seinem Garten in Lemvig standen mehr als 60 Skulpturen, die meisten aus Granit. In 1994 haben die Erben die Sammlung dem Lemvig Museum gestiftet. Mit einer Spende der Stadt Lemvig, der Freien Kirchengemeinde Lemvig und der Ny Carlsberg Stiftung wurde ein Skulpturenpfad mit 54 Werken angelegt.

Die Kunstwerke

sind sehr unterschiedlich. Einige sind ganz naturgetreue Porträts, während andere fordern, dass man in den Stein auf Entdeckung geht. Im Garten des Museums ist unter anderem ein Selbstporträt sowie ein Stein mit wichtigen Jahreszahlen des Lebens und der Zeit des Künstlers. Einige der Werke sind mit dem skulpturDichter Thøger Larsen verknüpft. Mitten auf der Bahnhofstreppe steht das Werk "Die Mutter der Menschheit", wo die Frau des Künstlers Agnete als Modell sass.

Im Garten der Freien Gemeinde findet man die Skulpturen, die religiösen Inhalt haben. Eine der Feinstein ist der Stein mit Adam und Eva und dem neugeborenen Kind.

Karte Skulpturenpfad (337 kB pdf), MuseumsGarten (131 kB jpg) und Garten der freien Gemenide.